ÜBER UNS

Wir stellen uns vor

Das Bild unserer Welt ändert sich. Fantastische Bauten, entstanden in den kreativen Köpfen visionärer Architekten, gegossen in Stein, Glas und Stahl mit Hilfe fortschrittlicher Ingenieurkunst, prägen zunehmend unseren Lebensraum. Sie sind Ausdruck des Lebensgefühls im angehenden 21. Jahrhundert, das auf formelle und funktionelle Vielseitigkeit setzt. Eine Herausforderung für jeden Architekten, aber auch für uns. Es gilt, Wirtschaftlichkeit, optimale Funktion, atemberaubende Ästhetik und maximale Sicherheit auf einen Nenner zu bringen. Wir freuen uns auf diese Herausforderung.

Und wir sind für diese Aufgabe bestens gerüstet: Ein Team motivierter, fachlich qualifizierter Mitarbeiter und modernste EDV-Anlagen mit entsprechend umfangreichen Berechnungs- und Bemessungsroutinen garantieren die hohe und gleichbleibende Qualität unserer Arbeit.

Wir nutzen professionelle CAD-Systeme und digitale Datenfernübertragung für effektive Kommunikation mit den Architekten und den übrigen am Bau beteiligten Fachingenieuren.

Als Arbeitsmethodik im Planungsprozess setzen wir zunehmend  das Building Information Modeling (BIM) ein. Hiermit verbunden ist eine grundlegende Veränderung der prozessualen Abläufe beim Planen, Konstruieren und Errichten von Gebäuden. Das zugehörige 3D-Modell dient auch der Veranschaulichung komplexer Details und Bauabläufe, der Planungstransparenz, der Vermeidung von Doppelbelegungen bei der Medienführung und der Verkürzung von Planungszeiten.

Der Sicherung gleichbleibender Qualität unserer Arbeit dient unser Qualitätsmanagement nach DIN ISO 9001:2015, zertifiziert durch den TÜV-Rheinland.

Obwohl unsere Aufgaben in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen sind, haben wir uns Überschaubarkeit, Effektivität und Aufgeschlossenheit gegenüber innovativen Bauweisen bewahrt. Die kreative Konstruktion betrachten wir als unsere tägliche Herausforderung.

Firmenstruktur

  • Dr.-Ing. Spitz
    Ingenieurgesellschaft für
    Tragswerkplanung mbH
  • ▸ Tragwerksplanung
    ▸ Konstruktiver Brandschutz
    ▸ Objektplanung für Ingenieurbauwerke
    ▸ Erdbebensicherheit
    ▸ Schall- und Wärmeschutz
  • H S + P
    Hegger Spitz Partner
    Prüfstatik
  • ▸ Statische Prüfung von Bauvorhaben des Fachbereichs Massivbau
    ▸ Statische Prüfung von bautechnischen Nachweisen im Eisenbahnbau
  • SPITZ-UNGERMANN
    Massivbau +
    Metallbau

  • ▸ Statische Prüfung von komplexen Bauvorhaben, die die Fachbereiche Massivbau, Stahlbau und Verbundbau umfassen
    ▸ Statische Prüfung von komplexen bautechnischen Nachweisen im Eisenbahnbau

Arbeitsweise

Kreative Konstruktion

Ingenieurbaukunst wird seit jeher bestimmt durch Kreativität und Funktionalität. So erregen die aus der Antike erhaltenen Ingenieurbauten noch heute unsere Bewunderung durch ihre Eleganz, gepaart mit einer Festigkeit, die Jahrtausende überdauert hat. Entstanden sind sie als harmonisches Produkt von handwerklichem Können und geistiger Leistung.

Während des Mittelalters bis in die Neuzeit waren die Baumeister eher Handwerker, die bei der Formgebung und Bemessung auch bedeutender Bauwerke gewissermaßen „naiv“ verfuhren, das heißt nach ihrem konstruktiv-statischen Gefühl und aus der Tradition konstruierten.

Erst im 18. Jahrhundert machte man die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Physik und Mathematik systematisch nutzbar für die Lösung praktischer Bauaufgaben. Jetzt entstand die Baustatik als Wissenschaft und damit der moderne Ingenieurbau im engeren Sinne. Die Baustatik ermöglichte dem Ingenieur, das statische Verhalten und die Sicherheit der Tragwerke zahlenmäßig vorauszuberechnen und die Bauten dementsprechend ökonomisch zu bemessen und zu gestalten.

Von der Antike zur Moderne

Im Laufe der Zeit wurden die Berechnungsmethoden der Baustatik verfeinert. Heute fehlt an keinem Bauingenieur-Arbeitsplatz der PC. Über Internet tauschen die am Projekt beteiligten Planer Konstruktionspläne und Projektdaten aus. Der Informations- und Wissenstransfer ist weltweit unbegrenzt möglich.

Hand in Hand mit der technisch-theoretischen Entwicklung des Ingenieurbaus und der Entwicklung neuer und moderner Baustoffe geht der Bauherrenwunsch nach immer höheren, immer weiteren, immer schlankeren und immer preiswerteren Bauwerken. Der Glaube, dass dieser Wunsch allein durch den Einsatz des Computers beliebig erfüllbar ist, ist ebenso weitverbreitet wie falsch.

Nur schöpferische Tätigkeit und ingenieurmäßige Intuition – mit  dem leistungsfähigen Digitalrechner lediglich als Hilfsmittel – liefert als erwartetes und verlangtes Ergebnis die kreative Konstruktion. Die Grundlage hierfür ist eine solide Ausbildung in einem ausgewogenen Verhältnis von Theorie und Praxis.

Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement

DIN ISO 9001

SPITZ INGENIEURE sind durch den TÜV Rheinland zertifiziert nach DIN ISO 9001:2015. Die Richtlinien und Vorgaben dieser Norm bilden die Grundlage unseres Qualitätsmanagements.

Die DIN ISO 9001:2015 regelt sämtliche erforderlichen Maßnahmen zur Gewährleistung der Qualität der Dienstleistung wie z.B. die Abläufe bezüglich der Erstellung statischer Berechnungen, Ingenieurplanungen und Erstellung von Schal- und Bewehrungsplänen sowie die interne Kontrolle und Fachprüfung dieser Arbeiten.
Ferner regelt die Qualitätssicherung gemäß DIN ISO 9001 die Qualität zugehöriger Arbeiten, wie formalisiertes Berichtswesen, innerbetriebliche Abläufe, Kommunikation mit ausführenden Firmen, Kontrollmechanismen, Maßnahmen zur Terminverfolgung / Terminkontrolle, Maßnahmen zur Kostenverfolgung, Kostenkontrolle o.ä.

Diesbezüglich werden unsere Mitarbeiter regelmäßig geschult, sämtliche Arbeiten werden gemäß  DIN ISO 9001 extern und intern überwacht. 
Regelmäßige Audits hierzu werden in unserem Hause seitens des TÜV Rheinland durchgeführt.

Oben genannte Maßnahmen und Regeln führen gemeinsam mit dem bürointern durchgeführten „Vieraugenprinzip“ zu einer transparenten, durchgängigen und zielgerichteten Qualitätssicherung sämtlicher von uns durchgeführten Arbeiten.